NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 03. März 2024  

Fenster schließen

Inland
Korrespondenz mit den Hamburger Bücherhallen
Wie weit ist der Totalitarismus wieder gediehen?
Von Thomas Immanuel Steinberg

Thomas Immanuel Steinberg hat den Versuch unternommen herauszufinden, wie weit der Totalitarismus in Deutschland - wieder - gediehen ist. Mit diesem Versuch in Zusammenhang stehen das Buch "Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft" von Hannah Arendt sowie die Hamburger Öffentlichen Bücherhallen. Was dabei zu Tage getreten ist, geht aus der Korrespondenz hervor, die Thomas Immanuel Steinberg im Zeitraum vom 27. bis 29. November 2021 mit den Hamburger Öffentlichen Bücherhallen geführt hat. George Orwell hätte seine helle Freude, denn er könnte Zeuge von wunderbaren Neusprech-Blüten werden. "Eindämmungsverordnung" ist eine davon. Die NRhZ dokumentiert nachfolgend die aufschlussreiche Korrespondenz.


Schreiben von Thomas Immanuel Steinberg an die Hamburger Öffentlichen Bücherhallen, 27.11.2021
 
Sehr geehrte Damen und Herren, seit 1987 nutze ich die Hamburger Öffentlichen Bücherhallen. Erst kürzlich habe ich wieder die Jahresgebühr entrichtet. Heute, am Samstag, dem 27.11.2021, wollte ich mir das Buch "Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft" von Hannah Arendt ausleihen, um zu prüfen. wie weit der Totalitarismus in Deutschland inzwischen wieder gediehen ist. Zu meinem Erschrecken musste ich feststellen, dass Sie den Besuch Ihrer Hallen nur Personen gestatten, die gemäß dem Kürzel „2G“ ein Dokument vorlegen, aus dem wahlweise deren körperlicher Rekonvaleszenz- oder Prophylaxestatus hervorgeht. Da ich ein solches Dokument nicht besitze, sind Ihre Hallen nicht mehr öffentlich: Ich kann weder das besagte Buch, noch ein anderes physisches Medium ausleihen. Somit erweist sich meine Gebührenzahlung als nutzlos. Ich bitte Sie daher, mir den gezahlten Betrag von 20 Euro auf mein Konto zu überweisen...
 
Besten Dank und freundliche Grüße,
Steinberg



Schreiben der Hamburger Öffentlichen Bücherhallen an Thomas Immanuel Steinberg, 29.11.2021

Guten Tag Thomas Steinberg, danke für Ihre Mail. Mit der veränderten Zugangssituation zu den Bücherhallen unter 2G-Regeln setzen wir die zum 29.11.2021 veränderte Eindämmungsverordnung für Bibliotheken um. Diese ist für uns bindend und verlangt die 2G-Regel. Da es sich bei der Corona-Pandemie um höhere Gewalt handelt, ist eine Erstattung der Servicegebühren nicht möglich. Wir hoffen sehr, das diese strikten Maßnahmen helfen, die Zahlen zu senken und wir bald wieder davon absehen dürfen. Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Kirsten Marschall, Bücherhallen Hamburg, Abteilungsleiterin Kundenservice



Schreiben von Thomas Immanuel Steinberg an die Hamburger Öffentlichen Bücherhallen, 29.11.2021

Sehr geehrte Frau Kirsten Marschall, vielen Dank für Ihre zügige Antwort auf meine Mail. Die Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen folgt somit einer Weisung, die da lautet: Ungetestete Gespritzte, inzwischen in fast gleichem Maße infiziert und infektiös wie ungetestete Ungespritzte, dürfen Hannah Arendts Buch über totale Herrschaft und andere Medien ausleihen, während getestete Ungespritzte - also garantiert nicht infizierte und nicht infektiöse Personen - sich Arendts Buch über totale Herrschaft und andere Medien im Kaufladen besorgen müssen. Sie folgen dieser wunderlichen Weisung und gehen damit auch selber ein erhöhtes Ansteckungsrisiko ein. Da meint es die höhere Gewalt noch gut mit mir, wenn sie zwar ohne Gegenleistung meine zwanzig Euro Jahresgebühr einbehält, mich aber immerhin vor der per Weisung erhöhten Ansteckungsgefahr bewahrt, der Sie sich aussetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steinberg


Online-Flyer Nr. 782  vom 08.12.2021



Startseite           nach oben