NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 18. Mai 2022  

zurück  
Druckversion

Globales
Der größte Politik-, Justiz- und Medienskandal des 21. Jahrhunderts muss ein sofortiges Ende haben
Gerechtigkeit und Freiheit für Julian Assange
Erklärung des Bundesverbands Arbeiterfotografie

Am 3. Juli 2021 wurde der wikileaks-Gründer Julian Assange 50 Jahre alt. Diesen Geburtstag musste er – wie andere zuvor – in Gefangenschaft verbringen, drei davon im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh HMP in London. Julian Assange ist weder ein Schwerverbrecher noch ein Verurteilter. Nach Ableistung einer unverhältnismäßig harten und hohen Strafe wegen unverschuldeten Verstoßes gegen Kautionsauflagen (im September 2020) wird er als Untersuchungshäftling fortgesetzt unter Folterbedingungen in Isolationshaft gehalten – wie der UNO-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, berichtet.

Professor Nils Melzer kennt keinen vergleichbaren Fall, in dem eine Person so unnachgiebig dämonisiert, gejagt und verfolgt wird, bis hin – so steht zu befürchten – zu seiner physischen Vernichtung. Dabei befinden wir uns im Europa des 21. Jahrhunderts, und der "Fall" spielt sich im Zusammenwirken westlicher Demokratien – vorrangig Großbritannien und USA – ab. Partnerländer wie die Bundesrepublik Deutschland, die die UN-Menschenrechtskonvention unterzeichnet haben, schauen unbehelligt darüber hinweg. Das ist nicht länger hinnehmbar.

Der Herausgeber der Whistleblower-Plattform Wikileaks und Journalist, Julian Assange, hat sich in höchstem Maß um die Menschenrechte verdient gemacht, in dem er schwerste Kriegsverbrechen vorwiegend der USA u.a. im Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat. Jetzt sitzen die Täter über ihn zu Gericht. Eine Farce! Eine breite internationale Protestbewegung, darunter zahlreiche prominente und renommierte Wissenschaftler, Nobelpreisträger und Künstler aller Sparten, vereinzelt auch Journalisten und Politiker setzt sich – wie seine Familie – für Gerechtigkeit und Freilassung von Julian Assange ein. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen Preisen bedacht – darunter 2013 die Auszeichnung der Imagine-Peace-Foundation von Yoko Ono und 2019/20 der Kölner Karlspreis für Engagierte Literatur und Publizistik der Neuen Rheinischen Zeitung. Mehrfach wurde er für seine Verdienste für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.

"Privatsphäre für die Schwachen, Transparenz für die Mächtigen" lautet ein Grundsatz von Wikileaks – gemäß "Frieden den Hütten, Krieg den Palästen", wie der Autor von "Freiheit für Julian Assange. Don't kill the messenger", Mathias Bröckers, bemerkt. Wikileaks solle nach Vorstellung von Assange eine Art "Geheimdienst des Volkes" sein, solle dem Volk – als Souverän – Machenschaften der Macht offenlegen, um darüber zu richten. Damit ergibt sich eine besondere Verbundenheit zum Prinzip Arbeiterfotografie, die seit ihren Anfängen (Gründungsaufruf vor 95 Jahren, 1926) die Perspektive des von Machtspielen bedrängten Volkes und der Aufklärung von Pressemittäterschaft in ihrem Programm hat.

Der größte Politik-, Justiz- und Medienskandal des 21. Jahrhunderts, die weitgehende Verweigerung der Unterstützung von Menschenrechtsorganisationen, allen voran amnesty international, müssen ein Ende haben. Der Bundesverband Arbeiterfotografie fordert Gerechtigkeit auf der Grundlage seiner Verteidigung und – vor allem – die sofortige Beendigung der Folter, das heißt die Freilassung von Julian Assange!


Siehe auch:

Filmclip
christina ::: chris hedges ::: anneliese fikentscher
HAPPY BIRTHDAY JULIAN 50 ::: wie weiter?
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 774 vom 21.07.2021
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27563

Fotogalerie
Montagen und Fotos zum 50. Geburtstag von Julian Assange
Je suis Assange
Von Rudolph Bauer und Arbeiterfotografie
NRhZ 773 vom 07.07.2021
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27537

Brief zum 50. Geburtstag von Julian Assange – 3. Juli 2021
Julian, wir wünschen Dir Kraft
Von Peter Betscher für den Vorstand des Bundesverbands Arbeiterfotografie e.V.
NRhZ 773 vom 07.07.2021
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27529

Fotogalerie
Internationale Photoszene
KEEP FIGHTING! IMAGINE free Assange!
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 772 vom 25.06.2021
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27517

Online-Flyer Nr. 774  vom 06.08.2021

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE