NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 24. Mai 2024  

zurück  
Druckversion

Krieg und Frieden
Wenn die Bevölkerung wie betrunkene Kneipengänger mit Kriegsverbrechern und Völkermördern dem Abgrund zusteuert, stellt sich die Frage:
Wie befreien wir Deutschland aus den Klauen des Weltkrieges?
Von Yavuz Özoguz

Als Neudeutscher bin ich mehr als entsetzt über ein Volk, das einstmals das Volk der Dichter und Denker war und heute nur noch ein Volk von Mitläufern eines grandiosen historischen Verbrechens eines Imperiums geworden ist, das Menschen verdinglicht und Dinge vergöttert. Deutschland ist zum Mitläufer von Schwerstverbrechern geworden, die Millionen Menschen öffentlich und schamlos zu Tieren erklären und sie so schlimm behandeln, dass selbst Tierschutzorganisationen aufschreien müssten, es aber nicht tun, weil Mitläufer nur noch mitlaufen! Und sie laufen mit im Dritten Weltkrieg.

Der Verteidigungsminister Deutschlands Boris Pistorius drückte es so aus: „Wir müssen uns wieder an den Gedanken gewöhnen, dass die Gefahr eines Krieges in Europa drohen könnte. Und das heißt: Wir müssen kriegstüchtig werden, wir müssen wehrhaft sein und die Bundeswehr und die Gesellschaft dafür aufstellen.“ Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Carsten Breuer, hatte bereits im Juli von Kriegstüchtigkeit gesprochen und einen „Mindsetwechsel“ angemahnt. Es gehe nicht mehr allein darum, dass die Bundeswehr ausgerüstet und die Soldatinnen und Soldaten gut ausgebildet sein sollten, sondern um eine „gesamtgesellschaftliche Integration“? [1]. Zu Deutsch: Alle sollen mal wieder mitmachen; mitmachen beim Krieg gegen Russland, mitmachen beim Krieg gegen den Islam, mitmachen bei der Unterstützung von Kriegsverbrechen und Völkermord, wie er derzeit vor den Augen der ganzen Welt in Gaza stattfindet, einfach zustimmen, wenn wieder gefragt wird: Wollt ihr den totalen Krieg? Und was die heutige Westliche Welt unter „totalem Krieg“ versteht, hat sie aus den folgenlosen Bombardements über Dresden und dem Atomwaffeneinsatz in Japan gelernt: Der Sieger darf jedes Verbrechen begehen, ohne jemals dafür belangt zu werden!

Doch wo verlaufen die Fronten? Da ist zum einen die Front der Faschisten der Ukraine – welches Deutschland unterstützt – gegen die Antiimperialisten auf russischer Seite. In jenem Krieg sieht es aktuell nicht gut aus für den globalen Imperialwesten. Nebenbei wurde Berg Karabach abgegeben an Aserbaidschan in der irrigen Annahme, dass Aserbaidschan bis zum Schluss in diesem Weltkrieg auf Seiten des Westens verbleiben würde. In Kaschmir prallen zwei Atommächte aufeinander. Bei den heftiger werdenden Kämpfen treffen zwei Offizierscorps aufeinander, die beide von den USA ausgebildet worden sind, um einen Konflikt auszufechten, den die kolonialistischen Briten hinterlassen haben. Bei beiden Mächten ist noch nicht so ganz klar, auf welcher Seite sie stehen, denn das vermeintlich westliche Indien ist derzeit eines der engeren Verbündeten Russlands. Deutschland unterstützt Indien, indem wir russisches Öl überteuert über Indien beziehen. China warte nur auf eine Chance, sich Taiwan zurückzuholen. Deutschland steht gegen China.

In Europa zündeln Serben und Kosovaren an Grenzen, die das Imperium ihnen auferlegt hat und die für beide Seiten unbefriedigend sind. Deutschland unterstützt alles, was Russland schaden könnte. Schweden dürfte aktuell froh sein, dass das türkische Parlament den schwedischen NATO-Beitritt nicht ratifiziert hat. Denn in Europa gibt es zahlreiche Staaten, die den deutschen Krieg gegen Russland nicht mittragen wollen, selbst wenn er derzeit nur indirekt erfolgt. Die kleinen Flammen überall in der Welt könnten Seiten füllen.

Die aktuell explosivste Front ist im Kernkonflikt der Welt Palästina aufgeflammt. Hier geht es nicht mehr allein um den zum Himmel schreienden Völkermord der Zionisten an den Palästinensern und die unglaublichen Kriegsverbrechen vor den Augen der Welt. Deutschland unterstützt jedes Verbrechen der Zionisten! Es geht auch um eine völlig aus den Fugen geratende Ausweitung des Krieges. Wie auf dem Präsentierteller ist die Gegend gefüllt mit US-Basen, die jetzt von zahlreichen Befreiungsbewegungen angegriffen werden. Warum sollten die Iraker auch Jahrzehnte lang verbrecherische US-Militärstützpunkte auf dem eigenen Boden dulden? Iraker sind doch keine Deutschen! Jemen hat seinen Einstieg in die Verteidigung der hilflosen Palästinenser mit Drohnen angekündigt. Scharmützel an der Grenze zum Libanon dürften nur ein weiterer Auftakt sein. Alle warten gespannt auf eine für Freitag angekündigte Rede eines Redners, der im Westen als Terrorist und im Rest der Welt als Befreiungskämpfer gilt. Syrien befindet sich ohnehin im Krieg mit den USA, die nach wie vor die ISIS in Syrien schützt und die syrischen Ölfelder besetzt hält und plündert. Das könnte schon bald sehr gefährlich für die US-Imperialisten werden. Die Türkei will keinen Krieg mit Syrien, hat aber Soldaten jenseits der Grenze im Einsatz gegen Terrororganisationen. Noch duldet das Syrien. Der Iran versucht auf diplomatischen Weg die totale Eskalation zu verhindern, aber Israel setzt auf totalen Krieg gegen die Palästinenser, was sich die mulimischen Völker nicht mehr lange tatenlos mitansehen können. Selbst die Regierungschefs, die von US-Gnaden an der Macht sind, würden ihre Macht verlieren, wenn sie nicht zumindest so tun, als wenn sie die Palästinenser unterstützen.

Ich will hier gar nicht weiter ausmalen, in welche Richtung es geht. Atombomben auf Teheran und ein Bombenangriff auf israelische Atomkraftwerke dürften dabei eher zu den harmloseren Ereignissen gehören, die uns allen bevorstehen, ohne dass es der deutschen Bevölkerung klar ist. Wie ein völlig betrunkener Kneipengänger, der sein eigenes zuhause nicht findet, wandelt die Bevölkerung in Deutschland an der Seite des kapitalistischen Imperiums zusammen mit den größten Kriegsverbrechern und Völkermördern des noch jungen 21. Jahrhunderts dem Abgrund zu. Bei manchen, aktuell Verantwortung tragenden Politikern hat man das Gefühl, dass sie das absichtlich tun, da sie nicht für Deutschland und die deutsche Bevölkerung, sondern andere Mächte und Kräfte aktiv sind. Aber genauso wie es keine Anklagen gegen Kriegsverbrecher gibt, die gewonnen haben, gibt es auch keine Anklagen wegen Hochverrat, wenn die Hochverräter der siegenden Großmacht dienen.

Eines aber sollten die Meinungsverbreiter, die Influencer, die Presstituierten und Polit-Zirkus-Clowns bei der ganzen Aufführung berücksichtigen. Die USA haben nach dem Zweiten Weltkrieg keinen einzigen Krieg jemals ernsthaft gewonnen und wurden gleich mehrfach vertrieben! Es waren stets regional begrenzte Konflikte wie im Vietnam, Iran, Afghanistan, Kuba, Korea und vielen afrikanischen und asiatischen Konfliktherden. Nie zuvor hat der deutschen Verteidigungsminister die Deutschen zu den Waffen gerufen.

Nach so viel Schwarzmalerei nun der Hoffnungsschimmer! Der große deutsche Dichter Heinrich Heine sagte einstmals: „Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht, ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.“ [3] Ich glaube, dass diese „innere Befreiung“ sehr nahe gerückt ist. Man kann es an den verzweifelten und gleichzeitig lächerlichen Ausbrüchen der zionistisch dominierten Springer-Presse erkennen [4]. Man kann es aber auch daran sehen, dass trotz massivem Druck durch Antisemitismusbeauftragte mit der Auschwitz-Keule, trotz dem Verbot für die Parole „Freiheit für Palästina“ immer mehr Deutsche sich gegen Völkermord und US-Imperialismus stellen. Selbst wenn die Bild-Zeitung allen diesen Deutschen das Verlassen des Landes nahelegt [4], werden wir in Zukunft sehen, wer das Land verlassen wird. Deutschland könnte erstmalig frei und souverän werden. Das wird ein sehr schmerzhafter Prozess mit völlig neuer Aufarbeitung der Geschichte und viel zu vielen Wendehälsen, die schon immer Befreiungsaktivisten gewesen sein wollen. Aber möglicherweise kann dann ein neues Deutschland, in dem Männer und Frauen wieder ihr Geschlecht kennen und achten dürfen, in dem Kinder zur Bereicherung der Gesellschaft gehören und Hausfrauen für ihre Tätigkeit entlohnt werden, möglicherweise kann dann solch ein neues Deutschland zu einem Friedensleuchtturm in Europa werden. Jenes Deutschland lebt in Frieden mit allen Nachbarn im Osten, Westen, Süden und Norden. Jenes Deutschland trennt sich von den Gelddruckmaschinen der Imperialisten und baut ein Währungssystem auf, welches nicht der Unterdrückung dient, sondern dem fairen Handel. Jenes Deutschland verjagt alle Atomwaffen vom eigenen Boden und deren Halter gleich mit!

Ich sehe solch ein Deutschland in der Kooperation von antirassistischen Rechten (gibt es nur wenige) und Familie unterstützenden Linken (gibt es nur wenige) und befreiungstheologischen Muslimen (gibt es nur wenige) heranwachsen – wenn auch noch sehr langsam und kaum bemerkbar. Für solch ein Deutschland will ich mich gerne weiterhin einsetzen, selbst wenn ich immer mehr Verständnis für diejenigen aufbringe, die es nicht mehr aushalten und das Land verlassen.

Kommen wir damit zur Einstiegsfrage: Wie befreien wir Deutschland aus den Klauen des Weltkrieges? Die Antwort ist ganz klar: Wir müssen uns mit allen unseren Fähigkeiten dafür einsetzen, menschlich zu werden. Das bedeutet, dass wir von einer Liebe durchdrungen werden, dessen Quelle niemals erschöpft wird. Allein die aufrichtige Suche nach jener Quelle, kann Deutschland schon paradiesisch wandeln. Auch dafür bleibt meine Wenigkeit in Deutschland – so Gott will.


Fußnoten:

[1] https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/was-meint-der-verteidigungsminister-boris-pistorius-mit-kriegstuechtig-werden,TuGtLVL
[2] https://report24.news/weiterer-konflikt-eskaliert-heftige-gefechte-in-kaschmir-zwischen-indien-und-pakistan/
[3] https://www.projekt-gutenberg.org/heine/aphorism/chap004.html
[4] https://youtu.be/1SFmb5Ua3bY


Erstveröffentlichung am 01.11.2023 bei Muslim-Markt


Online-Flyer Nr. 821  vom 08.11.2023

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP
FOTOGALERIE