NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 25. Mai 2024  

zurück  
Druckversion

Krieg und Frieden
Erklärung vom 14. Februar 2023
Solidarität gegen Faschismus und Krieg
Von Deutscher Freidenker-Verband

In der gegenwärtigen Zeit eskalieren unsere Regierenden ihre gefährliche Kriegs- und Konfrontationspolitik. Dagegen wehren sich immer mehr Menschen mit Aufrufen, Unterschriftensammlungen, Initiativen und Demonstrationen. Wir Freidenker erklären unsere Solidarität mit allen,

  • die von den Vereinigten Staaten von Amerika verlangen, mit der Russischen Föderation über eine neutrale Ukraine und gegenseitige Sicherheitsgarantien unter Berücksichtigung der realen Gegebenheiten zu verhandeln.
  • die von dieser oder einer künftigen Bundesregierung eine diplomatische Unterstützung von Ukraine-Verhandlungen der Großmächte fordern und zugleich die lächerlichen imperialistischen Großmachtansprüche Deutschlands und der EU zurückweisen.
  • die verlangen, jede Unterstützung des Krieges gegen Russland zu beenden, alle Waffenlieferungen und Militärhilfe an die Ukraine sowie jede Unterstützung des Selenskij-Regimes zu stoppen!
  • die aus der Bombardierung der deutsch-russischen Ostsee-Gaspipeline durch „unsere NATO-Bündnispartner“ USA und Norwegen den Schluss ziehen, für die politische und wirtschaftliche Souveränität unseres Landes einzutreten, den Austritt aus der NATO, den Abzug sämtlicher ausländischer Truppen und Militäreinrichtungen aus Deutschland fordern und ein Bündnis souveräner europäischer Staaten anstelle der US-dominierten EU befürworten.
  • die eine sofortige Reparatur von Nord Stream 2 fordern, und diese ebenso wie die Ölpipeline Drushba wieder ans Netz zu bringen sowie eine erneute vertragsbasierte Energiepartnerschaft mit der Russischen Föderation zu begründen.
  • die von der Bundesregierung fordern, den Wirtschaftskrieg und alle Sanktionen gegen Russland zu beenden, ebenso generell sämtliche völkerrechtswidrigen Sanktionen, ob gegen Syrien, Venezuela, Kuba, Iran, sowie den kriegerischen Akt der Beschlagnahme so genannter Feindvermögen ab sofort zu ächten und zu unterlassen!
  • die sich am Arbeitsplatz und in politischen Strukturen für Arbeit, Heizung, Brot und ein bezahlbares Leben engagieren sowie für die freie Entwicklung der Produktivkräfte unseres Landes, befreit von der Kontrolle und Aneignung durch industrielle und Finanzmonopole, als unverzichtbare Grundlage für Fortschritt, gerechten Wohlstand und öffentliche soziale Daseinsvorsorge eintreten.
  • die eine volle Wiederherstellung der durch „Klima-“ und „Corona-“ Ausnahmezustände sowie die jetzige Kriegswirtschaft zutiefst beschädigten Demokratie und Gewaltenteilung fordern.
  • die den Krieg des kollektiven Westens gegen Russland und China als Hauptquelle der Demontage der politischen Grundrechte und zunehmender Faschisierung begreifen und dem antifaschistischen Kampf die Hauptstoßrichtung gegen diesen Krieg geben.
  • die für die Zusammenarbeit und Freundschaft mit Russland und China eintreten und sich politisch dafür engagieren, dass ein militärbündnisfreies Deutschland seinen Platz in der entstehenden multipolaren Weltordnung findet.
  • die alle Versuche zurückweisen, innerhalb der Friedensbewegung die Wünsche und Forderungen gutwilliger Aktivisten mittels manipulativ formulierter Losungen in NATO-konforme Bahnen zu lenken und damit politisch unwirksam zu machen.

Siehe auch:

Zum "Manifest für Frieden" von Alice Schwarzer und Sahra Wagenknecht
Friedensmanifeste und die Kriegspropaganda des Westens
Von Rainer Rupp
NRhZ 807 vom 01.03.2023
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28481

Offener Brief anlässlich der Veranstaltung "Aufstand für den Frieden" am 25.02.2023 am Brandenburger Tor
Endlich in den Dialog gehen!
Von Birgit Franke
NRhZ 807 vom 01.03.2023
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28482

"Manifest für Frieden" von Alice Schwarzer und Sahra Wagenknecht
Auf der Grundlage von NATO-Propaganda?
Zusammenstellung von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 807 vom 01.03.2023
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28480

Online-Flyer Nr. 807  vom 01.03.2023

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP
FOTOGALERIE