NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 24. Mai 2024  

zurück  
Druckversion

Krieg und Frieden
Außer der Reihe
Russland kündigt an, in Belarus taktische Atom-Waffen zu stationieren
Von Fee Strieffler und Wolfgang Jung

Die Regierung Russlands hat am 25.03.2023 angekündigt, aufgrund der neuerlichen Entwicklungen im Ukraine-Konflikt nun doch taktische Atom-Waffen bei seinem Verbündeten Belarus stationieren zu wollen. Bereits im November 2021 sprach Außenminister Lawrow davon, dass die Stationierung der US-THAAD-Systeme und die geplante Stationierung neuerer Waffen wie die "Dark Eagle" an der Ost-Grenze der NATO, diesen Schritt auslösen könnten... Frau Baerbock sieht wieder ausschließlich Russland auf der Anklagebank.

Jetzt wäre es wirklich an der Zeit, sich in der Friedensbewegung auf EINE Forderung zu konzentrieren: NATO raus – raus aus der NATO!
  1. Truppenstationierungsvertrag kündigen
    (Kündigungsfrist 2 Jahre)
  2. ein Jahr später Austritt aus der NATO erklären
    (Kündigungsfrist 1 Jahr)
Jeder (!!!) Vertragspartei steht das Recht zu, diese Verträge zu kündigen – auch der Bundesrepublik Deutschland.

Die "Raus aus der NATO"-Rufer bedenken nicht, dass die US-Truppen dann immer noch im Land wären, denn der Truppenstationierungsvertrag wäre dann ja immer noch in Kraft. Vielleicht wollen sie das ja auch so – wer weiß.

Die "Auflösung der NATO"-Rufer wissen ganz genau, dass NUR die USA die NATO auflösen können. Warum diese Leute, z.B. in der Partei DIE LINKE wider besseres Wissen immer wieder diese irrsinnige Sankt-Nimmerleins-Forderung stellen, ist ob der Sachlage unerklärlich – oder vielleicht doch nicht.

Auf jeden Fall spitzt sich die Lage in Europa erneut zu, und für Polit-Spielchen ist keine Zeit mehr. Jeder und Jede weiß, was zu tun ist!


Mehr zum Thema "NATO raus - raus aus der NATO":
http://www.natoraus.de

Online-Flyer Nr. 809  vom 29.03.2023

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP
FOTOGALERIE