NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 24. Mai 2024  

zurück  
Druckversion

Krieg und Frieden
Begleitet von der Faschisierung Deutschlands und anderer NATO-Staaten
Krieg in der Ukraine: NATO-Krieg gegen Russland
Von Brigitte Queck

"Faschisierung in Deutschland und den anderen NATO-Staaten schreitet voran." So ist ein Beitrag auf der Website der „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ betitelt, der Anfang des Jahres 2020 erschien. Er geht von der Faschismusdefinition Georgi Dimitroffs auf dem 7. Weltkongress der Kommunistischen Internationale 1935 aus. Diese Definition trifft auch in der Gegenwart voll zu. Nach dem selbst verschuldeten Zusammenbruch des sozialistischen Weltsystems erfolgten nunmehr in der seitens der USA dominierten UNO jährliche Angriffe auf die nach dem Zweiten Weltkrieg mittels der UNO-Charta fixierten international anerkannten Rechtsnormen, die in jede Verfassung der Staaten in der Welt Aufnahme gefunden haben.

Bei diesem Angriff auf die internationalen Rechtsnormen handelt es sich u.a. um
  • Den Haager Appell von 1998
  • die auf der UNO-Vollversammlung im Jahre 2005 beschlossenen Prinzipien
  • Responsibility of protect
  • das Abkommen zwischen UNO und NATO im Jahre 2008
die alle wiederum der US-Strategie zur Erlangung der Weltherrschaft zugrunde liegen - ausführlich dargelegt in der Rede von George Friedmann, einem der bekanntesten geopolitischen Analysten und Politologen der Vereinigten Staaten und Gründer und Chef der amerikanischen Regierungsberaterfirma „Stratfor“, am 4. Februar 2015 vor dem Chicago Council on Foreign Affairs. (1)(2)

Alle NATO-Aggressionskriege nach 1990 in aller Welt, wie z.B. der NATO-Aggressionskrieg gegen Jugoslawien 1999, die Aggressionskriege gegen den Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien u.a. basierten auf der von ihnen selbst proklamierten „Regelbasierten Ordnung“, die diese Staaten in Form einer auf liberalen „Werten“ bestehenden Gesellschaft in ihren Ländern vertreten. Sprich:
  • wachsendes Auseinandertriften von Arm-Reich,
  • wachsendes Ausspionieren der eigenen Bevölkerung a la Patriot Act der USA,
  • gesetzesbasierte, allen internationalen Regeln widersprechende, Verfolgung Andersdenkender (siehe: der neue Straftatbestand des § 130 Absatz 5 StGB), dem gemäß jede andere Haltung zum Militäreinsatz Russlands gegen die Ukraine seit dem 24. Februar 2022 strafrechtlich verfolgt werden kann!
Die militärische Spezialoperation Russlands in der Ukraine vom 24. Februar 2022 hätte es nicht gegeben, wenn die UNO-Charta seitens der US/NATO-Regierungen eingehalten worden wäre.

Stattdessen wurde die ukrainische Janukowitsch-Asarow-Regierung im Jahre 2014 mit finanzieller und militärischer Unterstützung der USA durch einen blutigen Staatsstreich gestürzt, einer faschistischen Regierung zur Macht verholfen und vor allem an der Grenze zu Russland US-Militärstützpunkte errichtet. Dass Russland auf diese seit 2014 laufenden militärischen Provokationen und Ermordung Zehntausender - vor allem russischsprachiger Menschen in der Donbassregion, auf deren dringlicher Bitte, endlich in die Russische Föderation aufgenommen zu werden - reagieren musste, versteht sich. Die seit dem Jahre 2014 an der Macht befindliche faschistische ukrainische Regierung hat:

1. Verschärfte Vorgehensweisen „gegen alles Russische“ in Kraft gesetzt. (3)

2. Terrormaßnahmen – ermuntert durch die offene militärische Unterstützung der Ukraine durch die NATO-Staaten, deren namhafte Vertreter mittlerweile sogar offen fordern, „Russland als Staat auszulöschen“ - durchgeführt. Erinnert sei dabei nur an:
  • die teilweise schwere Zerstörung der Krimbrücke, die die Krim mit dem russischen Festland verbindet,
  • die Anschläge auf den Kachowsker Staudamm, dessen Wasser der Kühlung des Atomkraftwerk Saporoshje gedient hat und die weitere Beschießung des in Europa größten Atomkraftwerks durch die unter US-Führung stehende ukrainische Armee.
Dazu ist zu empfehlen, die Einschätzung des weltbekannten kanadischen Wissenschaftlers, Professor Michael Chossudowsky, zu lesen. (4) Der Krieg in der Ukraine ist vornehmlich ein NATO-Krieg gegen Russland, den nicht nur alle Friedensbewegten in der ganzen Welt ablehnen, sondern die meisten Menschen und Staaten der Welt.


Fußnoten:

1 Quelle: https://www.sein.de/george-friedmanns-rede-vor-dem-chicago-council-on-global-affairs-am-04-02-2015
2 Video: https://www.youtube.com/watch?v=tsNQN62ty18
3 Quellen:
http://www.redglobe.de/europa/ukraine/9477-faschisten-kontrollieren-kiew-rabbi-ruft-juden-zur flucht-auf
http://deutsche wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/02/ukraine-us-investment-bankerin-ist-neue-finanzministerin/
info.koop-verlag.de/hintergruende/europa/william-engdahl/neue-ukrainische–regierung-heuert-us-soeldner-an-um-den-osten-des-landes-unter-kontrolle-zu-halten
info.koop-verlag.de/index.html.jessionid=CFE9A11932B33C52A655A6B17221AB4
4 Quelle:
https://www.globalresearch.ca/russia-forewarned-un-secretary-general-kiev-plan-blow-up-kakhovskaya-dam/5821519
Deutsche Übersetzung siehe www.muetter-gegen-den-krieg-berlin.de und da unter Ukraine

Online-Flyer Nr. 814  vom 28.06.2023

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP
FOTOGALERIE