NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 27. Februar 2024  

zurück  
Druckversion

Literatur
Eine sehr bekannte Stimme..
HE IS HOME ALONE
Von Gordana Milanovic-Kovacevic

.Eine sehr bekannte Stimme, in Schlaftablettemanier
sprach heute Morgen aus dem Fernseher zu mir;
er stand da adrett angezogen, mit Krawatte und im guten Zwirn,
um seinen Worten Ausdruck zu verleihen, runzelte er die Stirn!

Obwohl mir schon viele Male das von ihm Gesagte
nur Kopfzerbrechen und Magenschmerzen machte,
hörte ich ihm vorurteilslos und mit wahrem Interesse zu,
hoffend, er hat´s gelernt und wird es diesmal richtig tun!

Ich hörte Worte: Erklärung, Bürgerinnen und Bürger,
man würde denken, ein Mann, ein Wort, oh Wunder!
Weit verfehlt, Mann schon, aber das richtige Wort? nichts da,
eher, längst bekannte Floskeln und Ausflüchte, eben bla-bla!

Er sprach über den „zweitgrößten Unterstützer der Ukraine“
„von existentieller Bedeutung für das Land“,
vom „Gebot der Menschlichkeit“,
über „Deutschlands und Europas Zusammenhalt und Sozialstaat“,
dass „niemand allein gelassen wird“ -
„es geht um ein gutes Leben und kommende Generationen“,
dass „sich die Bürgerinnen und Bürger darauf verlassen können“.

Kein einziges Wort des Bedauerns wegen der Fehltritte,
arrogantes Überspielen des riesigen Lochs in der Kasse,
keine Erklärung, woher sollte das Stopfgeld kommen,
bloß kein heißes Eisen anfassen - und Märchen erzählen!

Auch die anderen sind keinen Deut besser, auweia!
Schuldzuweisungen, und immer die gleiche Leier,
erstarrtes Grinsen im Gesicht, obwohl Milliarden fehlen,
das Leben ist schön, wer wird sich schon damit quälen!

Der nächste Flieger wartet: Ukraine, Israel, USA, Emirate,
wer schert sich da um Luftverschmutzung und die Mailrate,
man ist wer, die Welt muss gerettet werden, kapiert?!
Nehmt es einfach an, oder, was es uns betrifft, krepiert!

Also, liebe Bürger, (ups, auch – innen), keine Sorgen,
arbeitet, auch alt und krank, als gäbe es keinen Morgen,
wenn ihr sterbt, - wenn es nach uns ginge, recht bald,
werdet ihr von uns im namenlosen Sozialgrab verscharrt!

Online-Flyer Nr. 822  vom 01.12.2023

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE